Fotos & Presseberichte

Pistolenabteilung

Am 27. September 1997 wurde die Pistolenabteilung gegründet und bei der Mitgliederversammlung im November 97 bestätigt. Als Abteilungsleiter wurde Erhard Weigl aus Fischbach gewählt.

   Von 2007 bis 2009 fungierte Markus Fendl als Leiter und seit November 2009 ist nun Benjamin Wier neuer Leiter der Pistolenabteilung.

   Wer Mitglied in der Pistolenabteilung werden will, muss auch dem Hauptverein beitreten.

   Die Abteilung besteht derzeit aus 24 Mitgliedern, davon legten bereits 21 die Sachkundeprüfung erfolgreich ab, wiederum davon besitzen 18 bereits eigene Waffen unterschiedlichsten Kalibers.


   Zu Trainingszwecken stehen, natürlich auch für Gastschützen, vereinseigene Waffen zur Verfügung. Besuchern wird gerne mit Tipps und Informationen zum Erwerb einer eigenen Waffenbesitzkarte in persönlichen Gesprächen geholfen.

Des weiteren fahren noch einige Mitglieder zum Wurfscheibenschießen, zum Schrotschießen und zum Schießen mit Langwaffen (100m, 300m).

Natürlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Hier seien nur die Teilnahme an den Dorffesten oder die Vergleichskämpfe mit dem Stockenfelser Stammtischlern genannt.

   Für das Trainingsschießen wurde der Schießstand von der Pistolengruppe Bruck (Freizeitzentrum) angemietet. Auch Vereinsmeisterschaften werden bereits geschossen und jedes Jahr wird am Bumpererpokalschießen der PG Bruck teilgenommen.

   Schießzeit bzw. Schießbeginn in Bruck ist 14tägig von 18.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr. Treffpunkt zur Abfahrt nach Bruck ist jeweils ca. 30 Min. vor Schießbeginn im Gasthaus Hummel, Brunn.

   

Pistolengruppe feiert Zehnjähriges

Am 22.09.2007 feierte die Pistolenabteilung des Schützenvereins Fischbach e.V. sein 10-jähriges Jubiläum.
Vorher wurde am 19.08./02.09. und 16.09.2007 ein Preisschießen auf dem Pistolenstand in Bruck durchgeführt. Es wurden 5 Pokale auf Plattl-Wertung und eine LuckyLuk-Scheibe auf einen 1997er Teiler ausgelobt, wobei die Scheibe im Verein verbleibt und der Gewinner als Ersatz einen Pokal überreicht bekommt.

Bei der Preisverleihung mit Ehrungen der Gründungsmitglieder am 29.09.2007 um 19:00 Uhr im Gasthaus "Zur Sonne" in Brunn fand ein Spanferkelessen statt.

Außderdem wurde anlässlich des 10jährigen Jubiläums die Schützenkirwa mitgestaltet. Beim Feldgottesdienst in Brunn wurde das von Ehrenschützenmeister Konrad Fendl gestiftete Fahnenband geweiht (Fotos Schützenkirwa).

Bei den Neuwahlen im November 2007 wurde Markus Fendl als neuer Abteilungsleiter gewählt, der bisherige Chef Erhard Weigl fungiert seitdem als Stellvertreter.

Mit einem Kommersabend feierte die Pistolenabteilung des Schützenvereins Stockenfels Fischbach am vergangenen Samstag ihr Jubiläum. Abteilungsleiter Erhard Weigl (Foto rechts)  blickte zu Beginn der Feierlichkeiten auf die vergangenen 10 Jahre zurück. Die Sparte wurde am 27.09.1997 mit 12 Mitgliedern gegründet.
Erhard Weigl
Bis heute hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt und zählt somit nun 24 Schützinnen und Schützen. 21 Schützen haben die Sachkundeprüfung abgelegt und eigene Waffen unterschiedlichen Kalibers. Zu Trainingszwecken, so Weigl, stünden aber auch vereinseigene Waffen zur Verfügung. Auch der gesellige Teil der Abteilung komme nicht zu kurz. Weigl erwähnte hier die Teilnahme an Dorffesten, Vergleichskämpfe mit den Stockenfelser Stammtischlern und den Vereinsausflug zur Allianzarena mit anschließender Besichtigung der Paulanerbrauerei in München. Des Weiteren dürfe man natürlich auf keinen Fall die Schützenkirwa vergessen, die heuer erstmals im Bezug auf das Jubiläum abgehalten wurde. Während der Kirwa fand die Weihe des von Ehrenschützenmeister Konrad Fendl gestifteten Fahnenbandes zum 10jährigen Jubiläum der Pistolenabteilung statt. Erhard Weigl bedankte sich hierfür nochmals bei Konrad Fendl.
Es folgte die Begrüßung durch den 1. Vorstand des Schützenvereins Josef Kaiser (Foto unten). Und was Kaiser ganz besonders freue sei die Tatsache, dass fast 100% der Mitglieder aktiv und mit dem Hauptverein einwandfrei harmonisch verbunden seien.
Begrüßung durch Josef Kaiser
Die Grußworte der Stadt Nittenau überbrachte der 3. Bürgermeister Werner Götzer (Bild re. oben). Er dankte in erster Linie den ehrenamtlich Tätigen und betonte, dass er immer wieder gern bei einem so geselligen Verein wäre.
Hier erinnerte er noch speziell an den Lumpenball, der immer wieder einen Besuch wert sei. "Vom Schützenverein Stockenfels Fischbach weiß man, dass immer gute Leute vorne dran waren", so Götzer. Er wünschte auch für die Zukunft alles erdenklich Gute und allzeit "Gut Schuss".
Werner Götzer
Im Anschluss wurden die Gründungsmitglieder geehrt. Für ihre 10 jährige Treue zur Pistolenabteilung erhielten jeweils eine Urkunde Hermann Fendl, Konrad Fendl, Jakob Hummel, Josef Kaiser, Karl Kaiser, Johann Nerl, Josef Roidl, Gerhard Scherl, Johann Schmid, Erhard Weigl und Willi Zitzelsberger (Foto unten).
Nach dem Essen folgte dann die Siegerehrung des Jubiläumsschießens. Hier hatten sich insgesamt 15 Schützen beteiligt. Die sechs Bestplatzierten erhielten einen Bleikristall-Pokal.
Gründungsmitglieder
Erster wurde Markus Fendl (498,5 Teiler), zweiter Erhard Weigl (578,8 Teiler), dritter Hilde Woppmann (835,1 Teiler), vierter Werner Leib (881,8 Teiler), fünfter Hermann Fendl (981,6 Teiler) und sechster Josef Kaiser (1224,0 Teiler).(Foto unten).
Die Lucky Luke Jubiläumsscheibe gewann Abteilungsleiter Weigl selbst. Da die Scheibe im Verein verbleibt, gab es zusätzlich noch einen Pokal. Den Trostpreis, eine Schnecke aus Glas, erhielt Brigitte Kaiser.

   
Siegerehrung "Bleikristall-Pokal"
Sie habe in beiden Disziplinen kaum Vereinseigentum beschädigt und deshalb stehe ihr der Preis für den "Besten von hinten" unumstritten zu, so Weigl. Im Anschluss an die Preisverleihung ließ man den Abend bei gemütlichem Zusammensein ausklingen.
Urkunden  

Anmeldformular für Pistolenabteilung


Schießzeiten und Einteilung der Aufsichten

Stand: 14.03.2017

++ Jahr 2017 ++


Einteilung der Aufsichten:
Name Vorname Datum Datum Datum
Fendl Hermann 05.03.2017 24.09.2017  
Fendl Markus 26.03.2017 08.10.2017  
Hierl Franz 09.04.2017 22.10.2017  
Kaiser Josef 10.04.2016    
Leib Werner 07.05.2017 19.11.2017  
Nerl Johann 21.05.2017 03.12.2017  
Scherl Gerhard 11.06.2017 17.12.2017  
Vogl Roland 18.06.2017 14.01.2018  
Wagner Herbert 02.07.2017 28.01.2018  
Weigl Erhard 16.07.2017 11.02.2018  
Wier Benjamin 30.07.2017 25.01.2018  
Winkler Johannes 03.09.2017    
Ziegler Tobias 17.09.2017    


 
 
Schießzeiten:
Monat Datum Datum Datum
Januar 15.01.2017 22.01.2017 29.01.2017
Februar 05.02.2017 19.02.2017 26.02.2017
März 13.03.2016    
April 01.04.2016 24.04.2016  
Mai 08.05.2016 22.05.2016 29.05.2016
Juni 12.06.2016 26.06.2016  
Juli 03.07.2016 17.07.2016 31.07.2016
August 07.08.2016    
September 11.09.2016 25.09.2016  
Oktober 02.10.2016 23.10.2016 30.10.2016
November 13.11.2016 20.11.2016  
Dezember 04.12.2016    
 

Aufgaben der Aufsicht:

  • Treffpunkt um 17:30 Uhr in Brunn
  • Nimmt vom Abteilungsleiter Benjamin Wier oder seinem Stellvertreter Hermann Fendl die Vereinswaffen, Munition, Scheiben,
    Schießkladde mit Vereinsstempel, eventuell Geld, Zubehör und die Schießstandschlüssel entgegen.
  • Abfahrt von Brunn nach Bruck zum Schießstand ist um ca. 17:45 Uhr
  • Trägt die Schützen in beiden Schießkladden (Schützenverein Stockenfels und Brucker Schießstand) ein.
  • Kassiert von Schützen 1,50 € für den Schießstand, für 1 Packung Munition .22lfb (50 St.) 2,50 €, für eine Packung
    9mm (50 St.) 8,50 €, für eine Packung .45ACP (50 St.) 16,00 € und für 3 Scheiben 0,50 €. Schützen, welche keine Munitionserwerbsberechtigung besitzen, haben die Munition zu verschießen, oder an die Aufsicht zurückzugeben.
  • Behält von Gastschützen mit eigener Waffe eine Standgebühr von 5,00 € ein und von Gastschützen ohne eigene Waffe
    ist eine Gebühr von 7,50 € zu verlangen.
  • Nach Absprache kann vom Verein Muniton .22lfb (CCI) zum Preis von 20,00 € für 500 Stück erworben werden.
  • Gibt nach dem Schießen alle abgeholten Waffen, Munition usw. plus einbehaltener Standgebühr, Scheiben- und
    Munitionsverkaufseinnahmen beim 1. Schießleiter Fendl Hermann oder beim 2. Schießleiter Hummel Jakob ab.
  • Die eingeteilte Aufsicht darf am Schießen nicht teilnehmen. Alle Aufsichten sind beim Landratsamt Schwandorf gemeldet.
  • Die Schießzeiten in Bruck sind von ca. 18.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr KK-Training und von ca. 19.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
    GK-Training.


Sollte eine eingeteilte Aufsicht verhindert sein, hat sie in Eigenverantwortung für eine Ersatzaufsicht zu sorgen.